Die Anreise       

Montag

Wir schreiben den 26.08.2006, es ist 9oo Uhr morgens und wir starten nach Korsika. Es wird aber ein sehr harter Weg, bis wir dort ankommen.

Wir werden durch Regen, Sturm, Eis und Schnee kommen, bis wir am Fährhafen Savona Mittwoch Abend ankommen.

Unsere Tour soll nämlich durch die Pfalz, den Schwarzwald, in der Schweiz über den Grimselpass und von dort aus durch den Piemont nach Savona führen. Fähre über Nacht bis Bastia..... tolle Planung!
Gut das man im voraus das meiste nicht mal ahnt.

Aus diesem Grund fahren wir auch wohlgemut los. Laut Wetterbericht soll es zwar regnen, aber „Lieber Wettergott, doch nicht soooo!!!!!“

Es fing nach 10km an und regnete 550km später immer noch. Im Schwarzwald bei sogar nur noch 9 Grad!!!
Gott sei Dank gibt es im Hotel die Möglichkeit die Mopedklamotten im Heizungsraum zu trocknen. Nach einer super leckeren gemischten Wildplatte und einigen Gläschen Bier schlafen wir uns aus.

 

Dienstag

Hurra!!! Die Klamotten sind trocken, wir haben hervorragend geschlafen, draußen ist es diesig bei nur 10Grad, aber immerhin, es regnet nicht.

 Unsere Tour(die gestrige Pfalztour hatten wir übrigens gestrichen und sind bis Baden Baden nur Autobahn gefahren) führt uns heute von Oberharmersbach, nördl. Schwarzwald auf schöner Strecke bis zum Süden des Schwarzwaldes, und von Rheinfelden bis Anfang Schweiz auf die Autobahn, um Basel etc. zu umgehen. Von dort auf ruhigen Straßen bis rauf zum Grimselpass.

Bis Meiringen bleibt es mit ca. 10 Grad und diesig feuchtem Wetter sehr unangenehm. Aber ab Meiringen regnet und stürmt es wieder. Je höher wir jetzt kommen desto schlimmer und kälter wird es. Bis zum Pass sind es noch 60km und es fängt bald an zu schneien.

Sehr schade, diese schön geplante Tour hätte ein echter Genuss werden können, jetzt bleibt uns nur noch die Möglichkeit auf der anderen Seite des Passes das erste Hotel auf zu suchen, denn es geht nichts mehr. Es ist ein wunderschönes altes, aber im alten Stil renoviertes Haus. Über die Preise mag ich hier nicht schreiben. Ist ja klar, wir sind in der Schweiz und dazu noch direkt an einem Pass, hier fragt man nicht nach Geld, hier zahlt man oder fährt weiter.

Auf jeden Fall haben wir dick eingemümmelt wunderbar geschlafen.

 

Mittwoch:

Kennt Ihr das Gefühl im Winterurlaub morgens in einem bequemen, warmen Hotelbett wach zu werden? Irgendwie so haben wir uns gefühlt. Nach einem Blick aus dem Fenster wurde uns dann aber schlagartig klar: Wir sind in Winterurlaub, wir haben etwas falsch gemacht, wir sind nämlich eingeschneit!!!!!

Also dieses mal ab durch den Schnee. Gott sei Dank nur noch wenige Stunden, dann mussten wir einen Busch aufsuchen um unseren Winterbekleidung los zu werden!!!! Wir haben 35 Grad!!!!
 

 

Der Sommer kommt wieder!!!


Savona war an diesem Tag dann noch ein Greuel, irre heiß, Verkehrschaos bis zum geht nicht mehr, endlose Warterei bis wir auf die Fähre können.
Gut dass wir eine Kabine gebucht haben, so können wir uns kurz duschen und dann an Deck noch ein Bierchen schlürfen bis wir wohl verdient in unsere Kojen rutschen und zwar kurz, aber sehr gut schlafen.

<< Zurück >>                          <<Startseite>>                             << Weiter >>