Tour 4 Richtung Süden

Heute machen wir den einzigen Fehler bei der Tourenplanung, die uns auf Korsika unterlaufen wird. Wie schon geschrieben, wir sind Vielfahrer und nehmen deshalb heute auch eine große Tour in Angriff. Wir haben diese Tour auf Empfehlungen einiger Reiseberichte zusammen gestellt.
Wir fahren viel zu lange auf der rot eingezeichneten Strecke bis Bocognano. Dieses Stück Strecke ist landschaftlich natürlich auch sehr schön, aber der Verkehr war extrem stark. Endlos LKW`s , Wohnwagen, bzw. Mobile, dazu irre viele Baustellen. Wir wählten diese Route um schnell bis Bocagno zu kommen, daraus wurde wegen des Verkehrs dann nichts.

Die Strecke von Tavera nach Bastelica war die schlechteste Strecke die wir auf Korsika kennen lernen. Schlagloch an Schlagloch ist die Straße einspurig und steil. Über viel Serpentinen geht es hinauf zum Col de Scalella. Hinter Bastelica gabelt sich die Straße, wir nehmen natürlich die, die am Stausee vorbei führt. Auch hier grottenschlechte Straßen, keine besonderen Ausblicke, mittlerweile 35 Grad warm.

In Bastelcaccai fahren wir auf der N 196bis kurz hinter Olmeto an der Küste rechts ab, um nach 21 Kilometern auf die D 355 nach Norden abzubiegen. Hier im Süden ist es noch heißer und langsam wird es auch beschwerlich. Wir haben schon 14 Uhr und uns ist klar, heute haben wir uns sehr verschätzt. Das Stück Strecke auf der N196 was hinter uns liegt war nämlich auch eine große Baustelle voller Lkw`s. Weiter auf der D55 biegen wir in Marato auf die D302. Die nächsten 16km soll die schönste Kurvenstrecke Korsikas sein. Na ja, lässt sich super fahren ohne immer vom Gas gehen zu müssen, das stimmt.

So, wieder an der Küste angekommen stehen uns jetzt noch ca 200 km Küstenstrasse bevor!!!!!!!

Wie gesagt wir haben uns in der Zeit restlos verschätzt!! Es sind jetzt schon knapp 15.50 Uhr

Und damit alles so richtig perfekt ist, verpassen wir in Ajaccio die Umgehungsstraße, so dass wir noch eine kleine Sightseeing Tour im hochsommerlichwarmen Ajaccio mit dem Motorrad unternehmen.

Hafen, Industrie, und Einkaufscenter. Ist bestimmt jedem von Euch schon mal passiert und um es locker zu nehmen, äußerst interessant.

Na was soll es, wir nehmen es gelassen schließlich haben wir Urlaub und genießen trotz der Anstrengung die Rückfahrt auf der Küstenstrasse jetzt von  Süden nach Norden. Wir nehmen uns auch immer wieder eine kurze Pause um die Eindrücke zu verinnerlichen, beim Fahren wird ein wenig dran gedreht, wir wollen schließlich noch zum Hotel. 
Mit durch geschmortem Sitzpolster kommen wir auch wohlbehalten aber reichlich kaputt, die hohen Temperaturen machen da auch was aus, nach 11 Stunden Fahrt im Hotel  an!!!

<< Zurück >>                          <<Home>>                             << Weiter >>