Tour 2:

Los Cancajos - Los Cancajos Die "blaue" Route mit Abstechern zum Meer

Auf schnellem Weg fahren wir über Brena- Alta (rote Straße) bis zum Westen der Insel Los L`lanos.

Wir wenden uns rechts in Richtung Puntagorda.

Rechterhand schweift der Blick über Bananenfelder bis weit in die Caldera de Taburiente.

Wir biegen links ab zum Mirador El Time, die Strecke braucht die ganze Aufmerksamkeit des Fahrers, denn eng und steil sind die Kurven und Serpentinen die zum 600m hoch gelegenen Aussichtspunkt führt. Aber ein überwältigender Blick entschädigt für die Mühe.

Zurück auf unserer LP1 Richtung Norden halten wir uns hinter Puntagorda - hier stehen die meisten Mandelbäume der Insel!!!!!- links auf die LP114. Über Las Tricias gelangen wir auf einer wenig befahrenen Landstraße nach Garafia. 

Eine klein, 3km lange Stichstraße bis hinunter zum Punta y Prois de Santo Domingo lassen wir uns nicht entgehen, da es von hier aus einen wunderschönen Ausblick auf den Ozean gibt.

Wieder einmal wenden und zurück bis Garafia, hier links hinauf auf die LP 112 und etwas später links auf die LP1.

Doch schon nach wenige Kilometern kommt links ein Abzweig, welcher uns nach El Tablado führt. Eine dörfliche Idylle, die nicht zu übertreffen ist: alte kanarische Häuser, kleine Felder, wenige Menschen; ein Dorf hoch über Ozean. Von hier gibt es einen weiten Blick über den Ozean.

Zurück zur LP 1haben wir die Wahl bis Barlovento auf der LP1 zu bleiben oder auf die alte LP109 auszuweichen. Die ältere hat den Nachteil: es gibt viele Tunnel und oft ist sie unpassierbar, Baustellen behindern die Fahrt oder sie ist mittendrin einfach gesperrt.

Aber egal wie unsere Route führt weiter bis San Andres, hier ein Abzweig links zum Puerto Espindola, ein kleiner lohnenswerter Fischerort mit kleinem Fischerhafen. Eine Kurve weiter kommt das bekannte Meerwasserschwimmbecken: Charco Azul, wenige Kilometer weiter das schönste Dorf der Ostküste San Andres.

Auf dem weiteren Streckenverlauf, bis wir wieder in Los Cancajos ankommen, passieren wir noch den Mirador de San Bartolome. Die Aussicht über die Küste lassen wir uns natürlich nicht entgehen.

Von hier aus geht es nun weiter über Brücken und durch Tunnel bis wir Santa Cruz erreichen. Falls es die Zeit und der Verkehr es noch erlaubt, machen wir einen Abstecher zur Avenida Maritima.

 

<< Zurück>>                    <<Startseite>>                      << Weiter >>